Brutaler Raubüberfall

Dahlem. Ein 65-Jähriger ist am Sonnabend, 8. Juni, in den frühen Morgenstunden Opfer eines Raubüberfalls geworden. Passanten fanden den blutenden Mann auf einem Parkplatz an der Havelchaussee. Laut Ermittlungen der Polizei hatte der Rentner gegen 3.30 Uhr am Ufer der Havel gestanden, als zwei oder drei Unbekannte ihn überwältigten und seiner Jacke sowie Schuhe beraubten. Anschließend hätten sie ihr Opfer ins Wasser gestoßen und seien entkommen, so die Polizei. Zurück auf den Parkplatz wollte das Opfer zu seinem Fahrrad, als ihn Passanten bemerkten. Sie alarmierten die Polizei. Der Verletzte kam in eine Klinik, wo Schnitt- und Stichverletzungen behandelt wurden und er zur stationären Behandlung blieb. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes.
Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.