"Die zerrissenen Jahre"

Dahlem. Philipp Blom, Autor von "Die zerrissenen Jahre 1918 - 1938" stellt sein Buch am Dienstag, 21. Oktober, in den Museen Dahlem, Lansstraße 8, vor. Blom, Jahrgang 1970, studierte in Wien und Oxford, lebt als Schriftsteller und Historiker in Wien. Er schreibt für europäische und amerikanische Zeitschriften. Nach seinem Besteller "Der taumelnde Kontinent" über Europa vor dem Ersten Weltkrieg führt er die Geschichte bis 1938 weiter und erweitert das Geschehen bis in die USA. In seinem neuen Buch geht es darum, dass der Krieg 1918 zwar zu Ende ist, der Kampf aber weitergeht: zwischen Linken und Rechten, Konservativen und Modernisten, Arbeitern und Unternehmen. Beginn der Lesung mit anschließendem Gespräch ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt acht Euro, für Studenten drei Euro. Infos und Karten beim Veranstalter schleichersbuch unter 841 90 20 oder info@schleichersbuch.de.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.