Im Botanischen Garten ist wieder Staudenmarkt

Entlang des fast ein Kilometer langen Hauptweges präsentieren sich renommierte Staudengärtnereien und Baumschulen. (Foto: K. Menge)

Dahlem. Am Wochenende, 6. und 7. April, entfaltet sich im Botanischen Garten eine wahre Frühlingspracht. Es ist Staudenmarkt.

Wenn der Staudenmarkt am ersten Aprilwochenende tausende Pflanzen- und Gartenfreunde in den Botanischen Garten zieht, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass der Frühling vor der Tür steht. Der Markt eröffnet die Gartensaison mit Stauden, Gehölzen, Blumenzwiebeln und die ersten Sämereien für die Sommerblüte. Die Gärtnerhof GmbH als Veranstalter hat über 80 der renommiertesten Staudengärtnereien und Baumschulen aus ganz Deutschland eingeladen. Die Fachleute beraten gerne kostenlos und haben so manchen Experten-Tipp parat. Zum Beispiel wie man den seltenen Raulings (Trachystemon orientalis) im Garten ansiedeln kann oder wie die Gartenschönheiten Rittersporn und Rose zu mehrfacher Blüte angeregt werden können. Rat und Informationen gibt es auch von den Berliner Forsten, dem BUND und Pflanzenvereinen.

Zum ersten Mal sind Hochbeete ein Thema auf dem Staudenmarkt. Gärtner erfahren unter anderem, wie sie ihren Komposthaufen als fruchtbares Hochbeet nutzen und mit Holz, Metall oder Kunststoff umranden können. Das Forschungsprojekt TerraBoGa lädt zu einer Führung durch die Versuchsanlage im Botanischen Garten ein. Die Führungen starten an beiden Tagen jeweils um 13 Uhr an der Anlage.

Neben einer großen Auswahl von Gemüsejungpflanzen und Kräutern, kann die neue und besonders vitaminreiche Salatzüchtung "Mizuna" erworben werden. Dazu gibt es passende Rezepte.

Wer in seinem Garten oder Balkon Akzente setzen will, findet auf dem Markt handgefertigte Accessoires, stabile Gartenmöbel oder historische Gartengeräte.

Kinder können sich wieder auf ein Kletterparadies freuen und mit den Berliner Forsten verschiedene Bäume erkunden. Außerdem haben die kleinen Besucher am Sonnabend die Möglichkeit, Frühlingsblumen selbst zu pflanzen.

Die Ausstellung "Mensch trifft Baum" informiert über den behutsamen Umgang mit Bäumen. Und die Besucher werden gebeten Tüten oder sonstige Transportbehältnisse für den Einkauf mitzubringen, um den Verbrauch von Plastiktüten zu reduzieren.

Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten, Königin-Luise-Straße 6, 6. und 7. April, 9 bis 18 Uhr. Eintritt: sechs, ermäßigt drei Euro, www.berliner-staudenmarkt.de.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden