Museum veranstaltet Zeitzeugengespräch

Dahlem. Das AlliiertenMuseum lädt im Rahmen der Ausstellung "Sieger, Befreier, Besatzer" am Dienstag, 10. September, um 18.30 Uhr, zu einem Zeitzeugengespräch ein.

Walter Reed wuchs als Werner Moritz Rindberg in Bayern auf. Er wurde in Deutschland während der Novemberpogrome 1938 verhaftet, kam als 15-Jähriger mit einem Kindertransport nach Belgien und konnte schließlich in die USA fliehen. Er trat in die US-Armee ein, diente im befreiten Paris als Verhörspezialist und spürte nach dem Krieg in Hessen ehemalige NSDAP-Mitglieder auf, bevor er in die USA zurückkehrte. Erst im Alter machte Walter Reed seine deutsch-jüdische Lebensgeschichte öffentlich.
"Sieger, Befreier, Besatzer", AlliiertenMuseum, Clayallee 134, bis 8. Dezember täglich außer Mo, 10-18 Uhr, Eintritt frei.

Christian Sell / csell
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.