Kurzfilm der Domäne Dahlem ausgezeichnet

Berlin: Domäne Dahlem |

Dahlem. Das Freilandmuseum Domäne Dahlem hat mit dem Kurzfilm „Where does my food come from?“ einen Sonderpreis der ICOM Milan 2016 gewonnen. Vergeben wurde die Auszeichnung im Rahmen des internationalen Wettbewerbs „Museums in short“, in dem Kurzfilme im Zusammenhang mit Museen prämiert werden.

Der Streifen (zweieinhalb Minuten) begleitet eine Familie bei ihrem Besuch auf der Domäne Dahlem. Dabei geht es um die Frage: „Woher kommt eigentlich mein Essen?“ Mit viel Spaß suchen Kinder und Erwachsene in der ländlichen Umgebung die Antwort. Kartoffeln werden geerntet, Tiere gestreichelt, an Mitmachstationen gespielt. Den Film entwickelte und produzierte Oliver Broszka mit seinem Team in Kooperation mit Dr. Thomas Steller von der Domäne Dahlem. Die Produktion wurde durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und das Land Berlin gefördert.

Um die vier Preise des Wettbewerbs „Museums in short“ konkurrierten über 50 Beiträge aus der ganzen Welt. Der Kurzfilm der Domäne Dahlem wurde zum besten Film im Zusammenhang mit dem Jahresthema der ICOM Milan „Museums and Cultural Landscapes“ gekürt. uma

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.