Bodenproben notwendig

Falkenberg. Ist der Boden des ehemaligen Geländes der Berliner Stadtreinigung am Hausvaterweg 21 kontaminiert? Diese Frage stellte am 11. Dezember der Bezirksverordnete der Piratenpartei, Florian Lange. Er hakte während der Bezirksverordnetenversammlung nach und wollte wissen, ob auf dem Gelände alle Grenzwerte, die für den Wohnungsbau gelten, eingehalten würden. Auf der Fläche sollen im kommenden Frühjahr Container für 280 Flüchtlinge gebaut werden. Der Stadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel (CDU) erklärte, dass das Areal jahrzehntelang wirtschaftlich genutzt worden sei. Er forderte ein Gutachten, um Belastungen ausschließen zu können. "Wir werden gegenüber dem Landesamt für Gesundheit und Soziales darauf bestehen, dass Bodenuntersuchungen vor dem Bau der Container erfolgen."


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.