Große Resonanz auf Hilferuf: Tierheim startet mit prominenter Unterstützung Plakataktion

Berlin: Tierheim Berlin |

Falkenberg. Dieter Hallervorden und Brigitte Grothum zeigen ein Herz für das Tierheim am Hausvaterweg. Die Schauspieler beteiligen sich an einer Spendenkampagne, damit der Trägerverein massive Wasserschäden beheben kann.

Von den starken Regenfällen Ende Juli war besonders der Norden Lichtenbergs betroffen. Parkplätze verwandelten sich in Seen, Gärten standen tagelang unter Wasser. Dramatisch war die Lage im Tierheim Berlin am Hausvaterweg. Dort drangen die Fluten in die Hundekrankenstation und ins Katzenhaus ein, Boxen liefen voll, etliche vierbeinige Bewohner mussten evakuiert werden. Die Bilanz: Schäden in Millionenhöhe. Mit einem Hilferuf hatte sich der Betreiber von Europas größtem Tierasyl - der Tierschutzverein für Berlin (TVB) - an die Berliner gewandt und neben Mitgefühl und Medienpräsenz auch erste Spenden bekommen. Innerhalb weniger Tage waren es mehrere 10 000 Euro.

Nun haben sich Prominente und Künstler aus der Hauptstadt angeschlossen – mit einer Plakataktion, die in der vergangenen Woche an den Start ging. Initiator ist der Fotokünstler Dirk Dehmel. Er hatte sich nach der Schadensmeldung sofort Hilfe angeboten und überlässt dem TVB die Motive für die Kampagne kostenfrei. „Ich wollte schnell und unkompliziert helfen. Mir sind Tiere wichtig, sie liegen mir sehr am Herzen“, sagt Dehmel.

Auf den Plakaten zu sehen sind neben Bewohnern des Tierheims bekannte Gesichter, etwa die Schauspieler Dieter Hallervorden und Brigitte Grothum oder die Moderatorin Palina Rojinski. „Respekt vor dem Leben erfordert ein Mitgefühl für alle Lebewesen“, kommentiert Hallervorden sein Engagement. Die Plakate kleben bis Ende des Jahres berlinweit auf Flächen der Firma Wall GmbH. Vorstand Patrick Möller: „Das Tierheim Berlin zu unterstützen ist für uns eine Ehrensache. Das machen wir gerne.“

„Wir hoffen, dass die Öffentlichkeit dem Tierheim weiter zur Seite steht und freuen uns sehr über die großartige Unterstützung der Berliner, der Medien und der Prominenz“, sagt TVB-Sprecherin Annette Rost. „Danke im Namen unserer aktuell 1 500 tierischen Schützlinge.“ bm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.