Kater Miko ist heimgekehrt

Elena Hanke freut sich, Kater Miko in die Arme zu schließen. (Foto: Tierschutzverein für Berlin)
Berlin: Tierheim Berlin |

Falkenberg. Wieder heimgekehrt ist nach sieben Jahren der Kater Miko. Er wurde als Fundtier in die Tiersammelstelle im Tierheim Berlin eingeliefert.

Sieben Jahre lang war Kater Miko unterwegs. Am 25. Dezember 2015 wurde der Vierbeiner in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Kreuzberg gefunden und auf einer Polizeidienststelle abgegeben. Die Polizisten gaben den Kater dann in der Tiersammelstelle im Tierheim Berlin ab.

Weil Miko gechippt und damit registriert war, konnten seine rechtmäßigen Besitzer ausfindig gemacht werden. Die Familie Hanke aus Berlin-Charlottenburg zeigte sich laut Tierheim Berlin überglücklich, das entlaufene Tier wieder bei sich Zuhause aufnehmen zu können. Miko war 2008 als junger Kater von einem Freigang nicht mehr zurückgekehrt. Die damals elfjährige Elena Hanke unternahm viele Versuche, ihr geliebtes Haustier wiederzufinden – ohne Erfolg.

Der wiedergefundene Kater wird nun von der Familie aufgepäppelt und bleibt vorerst in der Wohnung. Der Tierarzt im Tierheim Berlin hatte Miko wegen Atemgeräuschen mit Antibiotika behandelt. Er sei etwas abgemagert, aber in guter Verfassung. Für den Tierschutzverein Berlin macht dieser Fall wieder einmal deutlich, wie wichtig es ist, Hunde und Katzen chippen und damit registrieren zu lassen. Nur so ist es möglich, entlaufene Tiere zuzuordnen und ihren Besitzern zurückzugeben. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.