Wohnbauprojekt Rauchstraße 34 - 40

Rauchstraße 34-40, 13587 Berlin (Wasserstadt Oberhavel) (Foto: Quelle: WBM, Urheber: PONNIE Images/Alexander Bartscher)

WBM plant 350 Mietwohnungen in der Wasserstadt Oberhavel

Städtebauliches Gutachterverfahren erfolgreich abgeschlossen

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) hat für die Quartiersentwicklung an der Rauchstraße, Wasserstadt Oberhavel, ein zweistufiges städtebauliches Gutachterverfahren unter Beteiligung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, dem Bezirksamt Spandau und einer Fachjury durchgeführt. Den ersten Preis erhielt der Entwurf von Bruno Fioretti Marquez Architekten und bildet die Grundlage für die weiteren Planungen. Am Schnittpunkt von Maselakekanal, Havel und Wasserstadtbrücke entstehen bis 2022 rund 350 Mietwohnungen, Gewerbeeinheiten und ein öffentlicher Stadtplatz.

Erster Bauabschnitt mit 250 Wohnungen

Das Vorhaben auf dem rund 10.000 m² großen Areal soll in zwei Bauabschnitten mit einer Gesamtmietfläche von rund 25.000 m² realisiert werden. Im ersten Bauabschnitt sind rund 250 Wohnungen und ergänzende Gewerbeflächen geplant. Die Hälfte der Mietwohnungen entsteht im geförderten Preissegment und trägt damit nachhaltig zu stabilen Quartieren und der Sicherung bezahlbaren Wohnraums in allen Lagen Berlins bei.

Baubeginn für das erste Quartal 2020 geplant

Mit der Ausrichtung der Blocköffnungen zum Park und zum Wasser liegt ein Entwurf vor, der auf die unterschiedlichen Qualitäten der Freiraumbezüge eingeht. Vorgesehen sind hier differenzierte Fassaden: eine zum Straßenraum geschlossene und eine offene, mit Balkonen gestaltete zum Innenraum. Durch die Erhöhung der Innenhöfe entsteht eine ausgewogene Balance zwischen öffentlichen und privaten Freiräumen. Die Aufweitung der Iznikstraße kreiert einen Stadtplatz und stellt Bezüge zur bestehenden nördlichen Bestandsbebauung her. Im weiteren Projektverlauf sich ergebende Nutzungsänderungen und -verteilungen können flexibel vorgenommen werden. Nach Durchführung der Bürgerbeteiligung und der Planungen des Hochbaus plant die WBM einen Baubeginn für das erste Quartal 2020.

Weitere Neubauprojekte der WBM

Ganz in der Nähe entstehen an der Mertens- und Goltzstraße die „Pepitahöfe“, ein Gemeinschaftsprojekt von degewo und WBM, mit 1.024 Mietwohnungen. Auch am östlichen Ufer des Spandauer Sees plant die WBM ein Wohnquartier mit rund 350 Mietwohnungen im ersten Bauabschnitt. Spandau mit seinen beliebten Wasserlagen bildet neben den Neubauprojekten in den zentralen Stadtlagen Mitte und Friedrichshain einen Schwerpunkt der nachhaltigen Quartiersentwicklung der WBM.

Kurzdaten Quartiersentwicklung Rauchstraße 34 - 40

Objekttyp: Mietwohnungen mit Gewerbeanteil
Anschrift: Rauchstraße 34-40, 13587 Berlin (Wasserstadt Oberhavel)
Anzahl Gebäude: 2
Anzahl Wohnungen: in zwei Bauabschnitten ca. 350
Gesamtmietfläche: ca. 25.000 m²
Durchschnittliche Wohnungsgröße: 62 m²
Baubeginn: vrsl. 1. Quartal 2020
Fertigstellung: in zwei Bauabschnitten bis vrsl. 3. Quartal 2022
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.