Polizei vermutet Brandstiftung

Falkenhagener Feld. Bei einem Kellerbrand am Sonntagabend sind neun Menschen verletzt worden. Sechs kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik, drei weitere erlitten zusätzlich Schnittverletzungen, da sie Fenster eingeschlagen hatten, um den Rauch abziehen zu lassen. Insgesamt mussten 27 Menschen aus dem fünfstöckigen Haus in der Falkenhagener Straße in Sicherheit gebracht werden. Das Feuer war am Abend des 8. Oktober im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. uk
0
1 Kommentar
24
Klaus Marzahn aus Spandau | 15.11.2017 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.