Es sind die Dankbaren, die glücklich sind

Im ev. Johannisstift las ich den Satz:
Nicht die Glücklichen sind sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.
Es ist so wahr, denn normales Glück ist kurzfristig und nur abhängig von geglückten Situationen. Ob derjenige dann aber dankbar ist, kann ebenso kurzfristig sein wie die glückliche Situation.
Ist jemand aber von Herzen her dankbar, kann sich an den kleinen Dingen erfreuen, dann dauert das Gefühl glücklich zu sein lange an.
Ist jemand sogar von Herzen so dankbar, dass er auch trotz Leid dankbar bleibt, weil die Dankbarkeit sich auf ein lebenswichtiges Ereignis bezieht, dass man nie vergisst, dann bleibt das Gefühl von Glück auch in den leidvollen Momenten.

Ich durfte das erleben, dass mir jemand mein Leben gerettet hat. Da ich täglich daran denke und dankbar bin, bin ich auch täglich so glücklich, dass ich vor Freude singe.

Es war Gott, der Allmächtige Vater, der mir durch Seinen Sohn Jesus Christus wahres und echtes Leben geschenkt hat, einfach dass ich Jesus in mein Herz gelassen habe.

Diese Freude, dieses Glücklichsein bleibt für immer bestehen. Es ist bereits über 25 Jahre her. Ich bereue es nie, weil ich glücklich bin.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.