Bescherung auf der Kinderstation im Waldkrankenhaus

Der zehn Monate alte Nils freut sich auf dem Arm seiner Mutter Nicole Dambeck über das Präsent von Ladeninhaberin Daniela Schimo. (Foto: Michael Uhde)

Falkenhagener Feld. Mit ihrem großen Korb voller Weihnachtsgeschenke wurden die Spandauer Geschäftsfrau Daniela Schimo und Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) am 17. Dezember sehnsüchtig auf der Kinderstation des Evangelischen Waldkrankenhauses (EWK) erwartet.

Gut 50 kleine Gaben hatten Kunden und Freunde innerhalb von gut zwei Wochen im Rahmen der Aktion "Wilhelmstädter Adventskalender 2013" im Hutladen von Daniela Schimo an der Adamstraße 16 abgegeben. Bei dieser vorweihnachtlichen Aktion luden Geschäfte und Einrichtungen der Wilhelmstadt als Teil des Programms "Aktive Zentren" täglich zu Veranstaltungen ein. Schimo hatte dabei um Geschenke für Kinder gebeten, die in der Adventszeit ihr Zuhause mit der Klinik tauschen mussten.

Auf der Kinderstation des EWK an der Stadtrandstraße 555 wurden die Überbringer der Weihnachtsgeschenke von den Schwestern Carola und Monique herzlich empfangen. Die sechsjährige Marie schaute schon neugierig in den großen Hutkorb voller Geschenke. Das Mädchen war am Tag zuvor mit einer dicken Beule und einer Gehirnerschütterung im EWK eingeliefert worden. "Ein Mitschüler hat mich geschubst und ich bin hingefallen", erzählte sie. Aber morgen könne sie wieder nach Hause. Auch für den zehn Monate alten Nils war es zum Glück der letzte Abend auf der Kinderstation. Beide freuten sich über ihre Geschenke.

Daniela Schimo überreichte Schwester Carola zudem eine Papierrolle, auf der sie einen kleinen Wunsch vermerkt hatte. So gern hätte sie ein selbst gemaltes Bild von den Kindern der Station. Zeit dafür werden einige der Kleinen sicherlich haben. Denn nicht alle haben das Glück, in diesem Jahr mit ihrer Familie unter dem heimischen Baum das Weihnachtsfest zu verbringen.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.