Das Fremde und der Hass

Falkenhagener Feld.Die niederländische Künstlerin Anca Siegersma zeigt am 26. Oktober um 19 Uhr in der Jugendtheaterwerkstatt Spandau, Gelsenkircher Straße 20, ihre Performance "Vreemd". Das Wort steht für Fremd. Im ersten Teil der Performance versucht die Künstlerin, eine Geschichte in einer Fremdsprache zu erzählen, die das Publikum nicht kennt, und diese Geschichte mit dem Thema "Hass auf alles Fremde" zu verbinden. Im zweiten Teil zeigen sechs Darsteller ihre Gedanken zum Thema Hass. Karten kosten acht, ermäßigt fünf Euro. Bestellung unter 37 58 76 23.
Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.