Protest gegen Warm-Zuschlag

Falkenhagener Feld. Besucher des Hallenbades an der Radelandstraße 1 können sich am 22. Februar den Warmwasserzuschlag von 1,50 Euro sparen. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) protestiert vor Ort in der Zeit von 9 bis 18 Uhr gegen diesen Zuschlag und ersetzt ihn den Schwimmhallenbesuchern gegen Vorlage der Eintrittskarte. Die Kommunalpolitiker wollen einen Antrag in die BVV einbringen und mit diesem das Bezirksamt auffordern, sich für die Abschaffung des Zuschlages einzusetzen. Der Zuschlag wird in Hallenbädern erhoben, wenn die Wassertemperatur auf 30 Grad erhöht wird.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.