Westerwaldstraße soll richtigen Platz bekommen

2013 führte die Sperrung der Westerwaldstraße nicht zum Verkehrschaos. (Foto: CS)

Falkenhagener Feld. Die SPD-Fraktion will in der nächsten Sitzung der BVV am 11. Juni das Bezirksamt beauftragen, sich bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für eine Sperrung der Westerwaldstraße für den Durchgangsverkehr einzusetzen.

Nach der Umgestaltung der Westerwaldstraße im Jahre 2012 zu einem Quartiersplatz im Bereich von Zufluchtskirchengemeinde, Klubhaus und Stadtbibliothek ist der Bereich zwischen Erzgebirgsweg und Siegerland-Grundschule als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. Das bedeutet, dass Autofahrer dort maximal Schrittgeschwindigkeit (sieben Stundenkilometer) fahren dürfen, und Fußgänger den Fahrbahnbereich nutzen können. Auch spielende Kinder sind erlaubt. Anderseits dürfen Fahrzeuge nicht unnötig behindert werden.

Nach Beobachtungen von SPD-Bezirksverordneten halten sich aber nicht viele Autofahrer an die Tempo-Begrenzung. "Ordnungsgemäß fahrende Pkw werden dagegen auf dem Umweg über den angrenzenden Stadtplatz überholt", sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Christian Haß. Er fordert dort eine Sperrung. Die ehemalige S-Kurve der Straße war zu einem Platz verändert worden, um zu einem Begegnungsort im Quartier zu werden, der auch Veranstaltungen ermöglichen soll.

Dies war am 24. August 2013 schon mit dem ersten Stadtteilfest auf dem neuen Platz erprobt worden. Der Platz war gesperrt, und es kam auch in den umliegenden Straßen nicht zu einem Verkehrschaos. Der Platz wird zudem regelmäßig von vielen Kindern und Jugendlichen frequentiert, die zur Siegerland-Grundschule, zur Bibliothek oder ins Klubhaus möchten. Die Evangelische Kirchengemeinde plant zudem ein Café am Platz. Die Sitzung der Bezirksverordneten beginnt am 11. Juni um 17 Uhr im Rathaus, Carl-Schurz-Straße 2/6.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.