Service jetzt ein paar Meter weiter: Bürgerbüro ist ins Klubhaus gezogen

Kaum geöffnet, schon voll: Bei Viola Grunert (vorn) und Nicole Jantzen sitzen die ersten Kunden. (Foto: Ulrike Kiefert)
Berlin: Klubhaus Westerwaldstraße |

Falkenhagener Feld. Das Bürgerbüro hat eine neue Bleibe. Von der Stadtteilbibliothek an der Westerwaldstraße ist es wenige Meter weiter ins Klubhaus gezogen.

Von dem Umzug hat Michael Mähne nichts mitbekommen. Am Eingang zur Stadtteilbibliothek weist ihm aber ein Zettel den Weg: „Das Bürgerbüro ist ins Klubhaus umgezogen.“ Also kurz um die Ecke, dann quer über den Westerwaldplatz, ein paar Stufen hoch und gleich wieder links. Schwupp, schon sitzt der Spandauer bei Viola Grunert am Tisch. „Was möchten Sie denn“, fragt sie freundlich. Dann geht es auch schon los mit dem Antrag fürs polizeiliche Führungszeugnis, das Michael Mähne für seinen Arbeitgeber braucht.

Der Spandauer gehörte am 4. Oktober zu den ersten Kunden im Bürgerbüro Falkenhagener Feld – zumindest am neuen Standort. Denn das Büro ist nicht neu, sondern nur umgezogen und zwar von der Stadtteilbibliothek ins Klubhaus an der Westerwaldstraße 13. „Hier haben wir mehr Platz, konnten die Öffnungszeiten erweitern, und auch das Klubhaus wird damit als Stadtteilzentrum noch attraktiver“, sagte Stephan Machulik (SPD), Stadtrat für Bürgerdienste, bei der Eröffnung. Nur herumsprechen muss sich der neue Standort noch. Aber bei den vielen Anwohnern, Jugendlichen und Eltern, die täglich ins Klubhaus kommen, sieht der Stadtrat das entspannt.

Bezahlung nur mit EC-Karte

Eingezogen ist das Bürgerbüro in den geräumigen PC-Raum des Klubhauses. Davor ist Platz für den Wartebereich. Drinnen gibt es zwei Arbeitsplätze für die beiden Mitarbeiterinnen. Sie erledigen alles, was ein Bürgerbüro an Service so bietet: An- und Abmeldungen, Pässe und Ausweise, Meldebescheinigungen, Führungszeugnisse, Beglaubigungen oder die Fahrerlaubnis. All das kann beantragt, verlängert oder bescheinigt werden. Fertige Dokumente müssen aber wie bisher im Bürgeramt im Rathaus Spandau abgeholt werden. Kunde wird man im Bürgerbüro nur über einen Termin, auch das ist nicht neu. Der kann über die zentrale Behördennummer 115, vor Ort oder online unter www.berlin.de/terminvereinbarung abgemacht werden. Wer bezahlen muss, braucht eine EC-Karte, denn die Sachbearbeiterinnen nehmen kein Bargeld an. uk

Geöffnet ist das Bürgerbüro im Klubhaus immer mittwochs und zwar in der Zeit von 8 bis 12 Uhr sowie nachmittags in der Zeit von 13 bis 15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.