5000 Euro für Familiengeschichte: Traditionsbäckerei Rösler gewann bei Wettbewerb

Scheckübergabe: Franz-Josef Breuer (Marketing Handwerk), Andreas Rösler, Jonny Janout (MEWA), Horst Hübler (MEWA). (Foto: MEWA)
Berlin: Tradionsbäckerei Rösler |

Falkenhagener Feld. Die Traditionsbäckerei Rösler hat bei der Aktion "Unser Tag 2015" 5000 Euro gewonnen.

Mit der Aktion „Unser Tag 2015“ begab sich das MEWA Textil-Management, das sich auf Berufskleidung und Arbeitsschutz spezialisiert hat, zum dritten Mal auf die Suche nach den Geschichten hinter dem Handwerk und verloste drei Schecks im Wert von 5000 Euro unter den teilnehmenden Betrieben. Die eingereichten Erfolgsstorys zeichnen laut MEWA ein starkes Bild der deutschen Handwerkslandschaft.

So auch bei der Traditionsbäckerei Rösler aus der Falkenseer Chaussee 194: Von Generation zu Generation wird hier seit 138 Jahren das Wissen über das Bäckerhandwerk weitergegeben. Der 5000-Euro-Gewinn wird dem gesamten Team mit einer Betriebsfeier zugutekommen.

„Gemeinsam mit unseren Angestellten – heute 61 an der Zahl – sind wir all die Jahre immer weiter gewachsen und können uns heute stolz die älteste Bäckerei Berlins nennen“, beschreibt Andreas Rösler, Bäckermeister und Geschäftsführer, seinen Betrieb. „Bei uns werden die Erfolge mit unserem Team und der ganzen Familie gefeiert.“ Denn auch seine Zwillingsschwester Birgit Rösler ist Teil des Familienbetriebs: Sie leitet als Konditormeisterin seit fast 30 Jahren die Konditorei.

„Ein Gewinnerbetrieb, der die eigene Handwerkstradition pflegt und gleichzeitig mit über zehn Auszubildenden den Nachwuchs fördert, ist ein krönender Abschluss unserer Aktion“, zeigt sich Horst Hübler, Manager Vertriebskoordination bei MEWA Textil-Management, begeistert.

Weitere Informationen zur Aktion sowie alle eingereichten Erfolgsstorys gibt es unter www.unsertag2015.de. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.