Mehr Nisthilfen für Vögel

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Viele geschützte Vogel- und Tierarten brüten in Gebäuden. Auf Beschluss der Bezirksverordneten prüft derzeit das Bezirksamt, an allen öffentlichen Gebäude Nisthilfen für geschützte Vogel- und Fledermausarten anzubringen. "Selbst sogenannte Allerweltsvögel wie Mauersegler und Haussperlinge sind in ihrer Bestandsentwicklung bedroht. Das Angebot von Nisthilfen im Bezirk auszubauen, würde helfen, diese Vögel zu schützen", sagt Ulf Radtke von der CDU-Fraktion, auf deren Initiative nun das Bezirksamt handelt. Auch Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften sollen dazu ermuntert werden, Nisthilfen anzubringen. Wie wenig auf die streng geschützten Vogelarten geachtet wird, hat ein Vorfall im Mai dieses Jahres gezeigt. Die Feuerwehr musste in einem mehrstündigen Einsatz mehr als 100 Spatzen und Mauersegler retten, die unter dem Dach eines Hauses in der Karlshorster Ilsestraße wahrscheinlich vorsätzlich von einer Baufirma eingeschlossen wurden. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.