Arbeiten am Roederplatz bremsen Straßenbahn aus

Bis November wird am Knotenpunkt Roederplatz gebaut, Fahrgäste müssen sich auf Schienenersatzverkehr einstellen, Autofahrer auf Straßensperrungen. (Foto: Wrobel)

Fennpfuhl. Bis Mitte November diesen Jahres kommt es durch Arbeiten der BVG an den Straßenbahngleisen zu zahlreichen Beeinträchtigungen. Betroffen sind die Tram-Linien M8, M13, 16 und 21 sowie der Autoverkehr.

Die umfassende Erneuerung der Straßenbahngleise plante die BVG bereits für das Frühjahr 2013, informierte Steffen Fiedler auf der Anwohnerversammlung am 17. Juni. Da sich die aktuellen Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe in dem Kreuzungsbereich Möllendorffstraße/ Weißenseer Weg jedoch verzögerten, wird nun auch die BVG ihre Maßnahmen später beginnen. "Wir beginnen zum letztmöglichen Zeitpunkt und werden die Arbeiten Ende 2013 beenden", so Fiedler. Der Individualverkehr soll weitestgehend in alle Richtungen gewährt werden, allerdings wird die Herzbergstraße vom 15. Juli bis zum 23. September zwischen dem Roederplatz und Paul-Zobel-Straße voll gesperrt.Zwischen Juli und November wird es während den vier geplanten Bauphasen zur Erneuerung der Straßenbahngleisen zu zahlreichen Beeinträchtigungen im Verkehr aller Tramlinien im Kreuzungsbereich kommen. Rund 15 000 Haushalte in Fennpfuhl sollen mit Infoblättern über die bevorstehenden Sperrungen durch die BVG informiert werden. Bereits ab dem 1. Juli wird die Linie 21 durch Schienenersatzverkehr abgelöst werden. Die Straßenbahnlinien M8, M13 und 16 sollen dann für den kurzen Zeitraum vom 12. bis zum 14. Juli folgen und werden ebenfalls vom Netz genommen. Für sie wird zusammen mit der Linie 21 in dieser Zeit Schienenersatzverkehr eingerichtet. Vom 15. Juli bis zum 23. September werden die Straßenbahnlinien M13 und 16 wieder verkehren. Die Straßenbahnverbindung für die M8 besteht dann allerdings nur zwischen Paul-Junius-Straße und Landsberger Allee, ansonsten gibt es für die M8 und die Linie 21 weiterhin Schienenersatzverkehr.

Zur nächsten größeren Sperrung der Tramlinien kommt es dann vom 23. September bis zum 14. Oktober. Dann wird es erneut Schienenersatzverkehr für die Straßenbahnlinien M8, M13, 16 und 21geben. Im Zeitraum ab dem 14. Oktober bis zum 11. November sind die Straßenbahnlinien M8 und 21 wieder in Betrieb.

Die Baumaßnahme der BVG wird sich von der Paul-Junius-Straße im Bereich der Überfahrt der Achse Karl-Lade-Straße bis zur Vulkanstraße und in nördlicher Richtung bis zum hinteren Haltestellenabgang im Weißenseer Weg erstrecken. Die vier Haltestellen am Roederplatz werden barrierefrei ausgebaut. Dabei sollen die eigentlichen Haltepunkte näher an den Knotenpunkt geschoben werden, um die Umsteigewege zu verkürzen. Auch die Straßenbahnhaltestelle Bernhard-Bästlein-Straße in der Herzbergstraße wird barrierefrei ausgebaut.

Zudem werden die Fahrspuren für den Individualverkehr verändert. In der Möllendorffstraße Richtung Norden wird eine Spur entfallen. Hier wird eine Aufstellfläche für Fußgänger eingerichtet. In der Herzbergstraße Richtung West soll eine zweite Linksabbieger-Spur in die Möllendorffstraße hinzugefügt werden.

Anwohner können sich während der Bauphasen im Infopunkt am Roederplatz informieren oder unter der BVG-Hotline 194 49.

Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.