Bürgeramt nur mit Termin und Girokarte: Neue Maßnahmen sollen helfen

Berlin: Rathaus Lichtenberg |

Lichtenberg. Es ist soweit: Jetzt werden Kunden in den vier Lichtenberger Bürgerämtern nur noch mit Termin bedient. Einige Dienstleistungen können allerdings ohne persönliche Vorsprache erledigt werden.

Wer sein Anliegen in einem der vier Lichtenberger Bürgerämter erledigen will, sollte Zeit einplanen. Denn ab sofort werden nur noch Kunden mit einem Termin bedient. Dazu ist also eine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Langfristige Termine gibt es über das Internetportal www.berlin.de/ba-lichtenberg/ oder die Service-Nummer 115. Wer kurzfristig einen Termin erwischen will, für den hat der Stadtrat für Bürgerdienste einen Tipp: "Zur Vereinbarung von Terminen lohnt sich der persönliche Weg zum Bürgeramt", sagt Andreas Prüfer (Die Linke). "Oft können kurzfristige Termine direkt am Informationstresen vergeben werden."

Einige Dienstleistungen können sogar ohne notwendige Terminvereinbarung oder sogar ohne persönliche Vorsprache auf schriftlichen Antrag erledigt werden. Eine Übersicht über diese Dienstleistungen liegt in den Bürgerämtern aus und kann der Internetseite entnommen werden.

Eine weitere Neuerung: Ab Oktober können anfallende Gebühren nur noch mit einer Girocard in Verbindung mit einer PIN bezahlt werden. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.