Wohnen am Stadtrand wird beliebter: Kondor Wessels feierte Richtfest in Buchholz

So soll das Haus an der Arnouxstraße soll nach Fertigstellung aussehen. (Foto: Kondor Wessels)

Französisch Buchholz. Für ein neues Mehrfamilien-Wohnhaus konnte an der Arnouxstraße 5-7 der Richtkranz aufgezogen werden.

Das viergeschossige Wohnhaus wird von Kondor Wessels errichtet. Das Unternehmen hat in den zurückliegenden Jahren bereits Hunderte Wohnungen im Bezirk Pankow neu gebaut. Vor kurzem stellte es gerade seine Bauprojekte am Wilhelmsruher See sowie an der Florastraße fertig. Nun wird in Französisch Buchholz weitergebaut.

An der Arnouxstraße entstehen 28 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern. Diese haben Größen zwischen 46 und 115 Quadratmetern. Mit diesen neuen Wohnungen möchte das Unternehmen vor allem Bewohnern aus Französisch-Buchholz und aus den umliegenden Ortsteilen den Einzug in die eigenen vier Wände ermöglichen. Die Fertigstellung ist für Herbst 2017 geplant.

Dass Kondor Wessels nicht nur in zentrumsnahen Gebieten, sondern auch in Französisch Buchholz, also fast am Rande der Stadt investiert, begründet Geschäftsführer Leo W. A. de Man damit, dass sich ruhige Wohnquartiere außerhalb des Stadtzentrums zunehmender Beliebtheit erfreuen.

„Mit der Errichtung dieses neuen Mehrfamilienhauses entsprechen wir der steigenden Nachfrage nach modernen und gleichzeitig bezahlbaren Wohnungen außerhalb der Innenstadt. Der große Zuspruch, vor allem aus der Umgebung des neuen Hauses, bestätigt unser Konzept.“ BW

Weitere Informationen zum Bauprojekt gibt es unter www.kondorwessels.com.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.