Vom 5. bis 7. Juni feiern die Buchholzer mit Buchholzern

Sie gehören auch in diesem Jahr zu den Buchholzer Festtagen: Die Fahrgeschäfte des Rummels. (Foto: Veranstalter)

Französisch Buchholz. Die diesjährigen Festtage des Ortsteils vom 5. bis 7. Juni stehen unter einem besonderen Motto: "Buchholz trifft Buchholz".

In diesem Jahr hat sich der Organisatorenkreis aus Buchholzer Vereinen, Kirchengemeinden und dem Team des Amtshauses ganz besondere Mühe bei der Programmgestaltung gegeben. Man erwartet nämlich nicht nur viele Berliner, es haben sich auch zahlreiche Gäste aus Städten und Gemeinden angesagt, die ebenfalls den Namen Buchholz tragen.

Seit vielen Jahren ist der Bürgerverein Französisch Buchholz bereits Mitglied im Freundschafts- und Förderkreis "Buchholz meets Buchholz". "Hier haben sich europaweit Ortschaften namens Buchholz mit dem Ziel des kontinuierlichen städtepartnerschaftlichen Austauschs zusammengeschlossen", so Jens Tangenberg, der Vorsitzende des Bürgervereins. Die einmal jährlich stattfindende Zusammenkunft und Hauptversammlung der Mitgliederfindet in diesem Jahr zu den Festtagen in Buchholz statt. Erwartet werden Gäste aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen, aber auch aus der Schweiz und Rumänien. "Mit ihnen wollen wir uns austauschen und gemeinsam feiern", so Tangenberg.

Die Gäste werden auch beim historischen Festumzug am 7. Juni ab 15 Uhr dabei sein. Viele von ihnen werden sich nämlich aktiv daran beteiligen. "In Kooperation mit dem Verein Für Pankow hat sich die Gruppe ,Lebendige Geschichte‘ unter Leitung von Manfred Kirchhof daran gemacht, die Pankower Geschichte in einem Umzug lebendig werden zu lassen", erläutert der Bürgervereinsvorsitzende. "Die Besucher des Festumzugs dürfen sich auf Bilder aus vielen Geschichtsepochen freuen." Unter anderem wird von Umzugsteilnehmern auch an das Jubiläum "330 Jahre Edikt von Potsdam" erinnert. Das hatte bekanntlich besondere Auswirkungen auf Französisch Buchholz.

Mit den Festtagen begeht der Initiator der Veranstaltung, der Bürgerverein Französisch Buchholz, zugleich sein 25. Jubiläum. Seit einem Vierteljahrhundert fördert er nun schon die Traditions- und Heimatpflege, berichtet Jens Tangenberg. Außerdem engagieren sich die Vereinsmitglieder aktiv für das Zusammenwachsen des Dorfes und des Neubaugebietes. Schließlich setzt sich der Bürgerverein gegenüber der Bezirks- und Landespolitik für eine weitere positive Entwicklung des Ortsteils ein.

An den diesjährigen Buchholzer Festtagen gibt es auf der Festmeile an der Hauptstraße wieder Rummel, Marktstände und eine Festbühne, eine Familienfestwiese sowie Aktionen in der und um die Feuerwache an der Gravensteinstraße.

Das Festgelände öffnet am Freitag um 16 Uhr, offizielle Eröffnung der Festtage ist um 18 Uhr. Am Sonnabend und Sonntag wird das Festgelände ab 10 Uhr belebt. Weitere Informationen zum Programm auf www.buchholzer-festtage.de/festtagsprogramm.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.