Wer quakt denn da? Der Teichfrosch hat derzeit Hochsaison

Der Wasserfrosch – wie er von vielen genannt wird – ist ein gern gesehener Gast auch in Gartenteichen. (Foto: Kahle)

Französisch Buchholz. Gern gesehener Gast in den Gärten ist insbesondere zur Freude der Kinder der Teichfrosch.

Sein Quaken ist weithin zu hören. Der Teichfrosch ist ganzjährig relativ eng an sein Gewässer gebunden. Er liebt naturnah gestaltete Gartenteiche, wo er sich am Uferrand oder auf Seerosenblättern sitzend sonnen und nach Insekten Ausschau halten kann. Bei Gefahr springt er mit einem weiten Satz ins Wasser und verbirgt sich im Schlamm.

Die Paarungszeit des Teichfrosches liegt überwiegend im Juni. Er frisst gern Insekten, Spinnen, Würmer und Schnecken, mitunter auch kleinere Amphibien. Das macht den kleinen scheuen Jäger sehr beliebt beim Menschen.

Französisch Buchholz verfügt über zahlreiche kleine künstliche und natürliche Gewässer wie den Elfen-, Karpfen- und Victoriateich, Krugpfuhl, Pankegraben und das Pankebecken oder Regenrückhaltebecken. Sie wie auch zahlreiche Gartenteiche bieten Fischen und Amphibien eine Heimstatt, was auch Graureiher und Störche zunehmend zu schätzen wissen. m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.