Amtshaus Buchholz feiert seinen 20. Geburtstag

Sie können 20. Geburtstag des Amtshauses feiern: Koordinatorin Andrea Delitz und Markus Schönbauer vom Trägerverein "Bürgerhaus". (Foto: BW)

Französisch Buchholz. Das Amtshaus Buchholz ist ein beliebter Treff für Jung und Alt im Zentrum des Ortsteils. Dieser Tage kann es seinen 20. Geburtstag feiern. Wie beliebt das Stadtteilzentrum in der Berliner Straße 24 inzwischen ist, belegt die Tatsache, dass seine Räumen fast immer belegt sind.

Dort treffen sich Mütter, Senioren, Schüler und Freizeitgruppen. Es finden Kurse statt, Interessengruppen kommen zusammen und Vereine, die mit dem Haus eng verbunden sind, organisieren Veranstaltungen. Dass das Amtshaus ein lebendiges Haus ist, wird auch daran deutlich, dass sich immer wieder neue Angebote im Programm finden."So sind bei uns zum Beispiel gerade zwei neue Kurse ,Näh dein Leben bunter!‘ gestartet. In diesen Kursen werden Handarbeitstechniken vermittelt", sagt Andrea Delitz. Sie koordiniert die Angebote im Haus. In diesem Monat startet dann noch eine "Filzschmiede Pankow". Des Weiteren beginnt demnächst ein Töpferkurs und im November ein Kurs zu Papierfalttechniken. Umfangreich sind auch die Familienangebote im Nachbarschaftshaus. Von Montag bis Freitag gibt es Treffen für Eltern mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr, unter anderem PEKiP-Gruppen sowie eine Gruppe "Spiel und Bewegung für Babys". Jeden letzten Donnerstag im Monat findet von 15 bis 18 Uhr ein Familiencafé statt, und jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr wird eine Elternsprechstunde durchgeführt.

Auch die Senioren aus Französisch Buchholz bekommen einiges geboten. Seitdem der Seniorentreff des Ortsteils geschlossen wurde, nutzen viele ältere Menschen die Möglichkeiten im Amtshaus. Unter anderem treffen sich Gruppen zur Stuhl-Gymnastik und zum Seniorensport, zu Pilates und zum Autogenen Training, zum Englisch und zum Französisch für Senioren. Auch die kulturellen Angebote sind bei den Senioren sehr beliebt. So trifft sich montags um 16 Uhr zum Beispiel der Chor "Die Amtshaus Vokalisten", und seit anderthalb Jahren kommen einige Senioren regelmäßig zur Ölmalerei ins Haus.

Kultur spielt im Amtshaus von jeher eine große Rolle. Unter dem Dach in der Berliner Straße 24 findet zum Beispiel Gitarren-, Klavier- und Schlagzeug-Unterricht statt. Dort probt eine Bauchtanzgruppe, und es gibt ein Angebot "Hip-Hop für Teens". Des Weiteren sind in den Räumen des Hauses wechselnde Ausstellungen zu besichtigen. "Wir zeigen vor allem Arbeiten von Künstlern und Fotografen aus unserer Region", berichtet Andrea Delitz.

Ebenfalls unter dem Dach des Amtshauses agieren der Schülerclub "Spiel Unke", der Büchertisch Pankow, die Arbeiterwohlfahrt NordOst und der Bunte Garten Buchholz. Weitere Kooperationspartner sind der Bürgerverein Französisch Buchholz sowie der Bildungs- und Kulturverein Nord-Licht. Zum Angebot gehört natürlich auch die Fahrradselbsthilfewerkstatt, die sich im Keller des Hauses befindet. Dort kann jeder, bei Bedarf mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer, sein Fahrrad auf Vordermann bringen. "Für Anfang 2014 planen wir in der Werkstatt bereits drei Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem ADFC", kündigt Andrea Delitz an.

Weitere Informationen gibt es unter 475 84 72 und auf www.amtshaus-buchholz.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.