Der SV Buchholz veranstaltet seinen ersten Integrationscup

Französisch Buchholz. Unter dem Motto "Pankow grenzt nicht aus" veranstaltet der SV Buchholz seinen ersten Integrationscup. Noch arbeitet das ehrenamtliche Organisationsteam fleißig an der Vorbereitung.

Neben dem Fußballturnier soll es nämlich noch ein buntes Rahmenprogramm geben. Unter anderem wird eine Bühne aufgebaut. Kinder- und Jugendgruppen, die sich musikalisch oder tänzerisch auf der Bühne präsentieren möchten, können sich noch anmelden (E-Mail: integrationscup@sv-buchholz.de).

Der Tag der Toleranz und Integration des SV Buchholz, in dessen Rahmen der Integrationscup stattfindet, findet am 5. Juli ab 10 Uhr auf der Sportanlage an der Chamissostraße statt. Die Idee entstand im vergangenen Jahr. Bei einer Aktion zugunsten des neuen Pankower Flüchtlingsheims an der Mühlenstraße kamen viele Spenden zusammen. Thomas Müller, der zweite Vorsitzende des Vereins, sagte daraufhin: "Lasst uns einen Integrationscup organisieren!". Bei diesem möchte der Verein unter dem Motto "Pankow grenzt nicht aus" zeigen, wie weltoffen der Bezirk ist. In kürzester Zeit hatte Müller ein Team von Vereinsmitgliedern, Unternehmern und das Kollegium der Jean-Barez-Grundschule um sich geschart. Seit Oktober wird die Veranstaltung geplant.

Inzwischen hat das Programm schon Konturen angenommen. Es werden insgesamt 24 bunt gemischte Jugendmannschaften teilnehmen. Diese werden von Unternehmen oder Organisationen unterstützt, die die Patenschaft über jeweils eine Mannschaft übernehmen. Zur Patenschaft gehört, dass ein Unkostenbeitrag von 250 Euro je Team und ein Satz bunter Trikots gesponsert werden. Auf den Trikots können die Paten natürlich ihre Werbung platzieren. Die Trikots selbst bleiben nach dem Turnier bei den Spielern. Hinzu kommt, dass jeder Spieler eine Medaille als Erinnerung an das Turnier erhält. Noch sind einige Patenschaften zu vergeben. Dafür können sich noch Unternehmen oder Organisationen melden.

Am Nachmittag sind dann auch Spiele von integrativen Mädchen-Teams sowie ein Spiel des SV Buchholz Allstar-Teams gegen eine besondere Mannschaft geplant, zu der die Veranstalter noch nichts verraten wird. Die Schirmherrschaft über den Integrationscup haben Sport- und Sozialstadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (SPD) und Berlins Sportstaatssekretär Andreas Statzkowski übernommen.

Weitere Infos gibt es auf www.integrationscup-svb.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.