Jugendgruppe Vosifa organisiert Festival im Oktopus

Französisch Buchholz. Die Jugendgruppe Vosifa organisiert in diesem Jahr erneut ein Festival für junge Menschen, die sich gesellschaftlich engagieren oder kreativ etwas auf die Beine stellen wollen.

Das Festival "Open Air for Open Minds" findet vom 12. bis 14. Juni auf dem Gelände des Jugendklubs Oktopus in der Parkstraße 12-14 statt. Für dieses Jahr haben die Vosifa-Akteure eine bunte Mischung aus Musik und kreativen Angeboten organisiert. Am 12. Juni beginnt das Festival um 18 Uhr mit der Eröffnung einer Ausstellung "Kunst und Kampf" von Bernd Langer. Am Freitag wird es um 16 Uhr mit Musik auf der Bühne fortgesetzt. Angesagt haben sich mehrere Hip-Hop-Musiker. Des Weiteren gibt es auf Nebenbühnen Platz für Improvisationstheater, eine Jam-Insel zum Musizieren und einen Graffiti-Stylebuttle. Für Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut, und sie können sich unter Anleitung als Zirkusartisten versuchen.

Fortgesetzt wird das Festival am Sonnabend um 15 Uhr mit einem Bühnenprogramm, bei dem mehrere Bands auf der Bühne stehen - unter anderem Incredible Herrengedeck, Outsourced Underground und das Berlin Boom Orchestra. Neben Unterhaltung erwartet die Besucher ein umfangreiches Aktions- und Informationsprogramm. So stellen politische Gruppen ihre Arbeit vor.

Erwartet werden zum Festival wie in den Vorjahren Hunderte Gäste. Der Eintritt kostet pro Festivaltag einen Euro. Damit soll die Festivalteilnahme für jeden erschwinglich sein. Die Jugendgruppe Vosifa, die das Festival organisiert, ist ein loser Zusammenschluss junger Leute, die in Pankow selbst etwas gestalten und bewegen wollen.

Weitere Informationen im Internet auf www.vosifa.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.