Günter Graf gibt in der Selbsthilfewerkstatt des Amtshauses nützliche Tipps

Günter Graf schraubt an einem Hinterrad. Er unterstützt in der Buchholzer Fahrradselbsthilfewerkstatt Radfahrer dabei, ihr Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen. (Foto: BW)
Berlin: Amtshaus Buchholz |

Französisch Buchholz. Das schöne Frühlingswetter animiert viele Radfahrer wieder zu ausgiebigen Touren. Jetzt hat Günter Graf alle Hände voll zu tun.

Er ist Ansprechpartner in der Fahrradselbsthilfewerkstatt des Amtshauses Buchholz in der Berliner Straße 24. Wenn das Wetter warm und sonnig ist, arbeitet er auf dem Hof des Nachbarschaftszentrums. Ansonsten befindet sich die Werkstatt im Souterrain des Hauses. "Unsere Werkstatt ist hervorragend ausgestattet", sagt Andrea Delitz, die Koordinatorin des Nachbarschaftshauses. Die Werkstatt, die vor 20 Jahren eingerichtet wurde, kann jeder nutzen. Dort stehen Werkzeuge zur Verfügung.

Für das Fachliche ist Günter Graf da. Der gelernte CNC-Programmierer ist, was Fahrräder betrifft, ein Spezialist. Mit viel Leidenschaft und dem nötigen handwerklichen Geschick zieht er bei Bedarf Speichen fest, richtet verbogene Felgen und zieht neue Fahrradschläuche ein. Montagnachmittags ab 14.30 Uhr ist "Schülerschraubertag". Dazu sind Kinder willkommen, die ein Problem am Rad haben. Die Selbsthilfewerkstatt, in der jeder selbst kleine Reparaturen ausführen kann, ist dienstags und mittwochs von 12 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Wer bei der Reparatur Tipps braucht oder nicht weiter weiß, dem steht natürlich Fachmann Günter Graf mit Rat und Tat zur Seite. Donnerstags von 16 bis 18 Uhr findet außerdem ein Licht- und Bremsencheck nach Anmeldung statt. Festgestellte Mängel können dann gleich abgestellt werden.

Dass das Angebot der Buchholzer Fahrradselbsthilfewerkstatt stark nachgefragt ist, zeigt die Statistik des vergangenen Jahres. "Immerhin 420 Radfahrer nutzten das Angebot. Außerdem wurden nach entsprechendem Check 300 Räder wieder verkehrstüchtig gemacht. Hier kooperieren wir mit der Ortsgruppe des Pankower ADFC", berichtet Andrea Delitz.

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt bekommt jedes Jahr auch alte Räder sowie Fahrradersatzteile von Bürgern gespendet. Im vergangenen Jahr waren es etwa 35 Fahrräder. Diese werden von Günter Graf wieder auf Vordermann gebracht. Manchmal gilt dabei das Motto "Aus drei mach eins". Danach stehen diese Räder als Leihräder zur Verfügung oder werden an Bedürftige abgegeben. Neben Räder leiht die Werkstatt übrigens auch Fahrradanhänger, Fahrradtaschen, Kindersitze oder Picknickkörbe aus.

Weitere Informationen gibt es unter 475 84 72 sowie über den E-Mail-Kontakt info@amtshaus-Buchholz.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.