Vierzehnjährige schnappt Taschendieb

Friedenau. Ein junges Mädchen hat am 4. August in Friedenau einen mutmaßlichen Taschendieb so lange festgehalten, bis die alarmierte Polizei eintraf.

Die 14-Jährige war mit ihrer Großmutter am Bahnhof Kurfürstendamm in die U-Bahn eingestiegen. Schon während der Fahrt bemerkte die Jugendliche, dass sie von einem Mann beobachtet wurden. Er stieg wie Enkelin und Oma am Walther-Schreiber-Platz aus, täuschte am Ende der Rolltreppe Knieschmerzen vor und blockierte so den Weg. Ein Komplize hat anscheindend die Situation ausgenutzt und der Seniorin die Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Die 78 Jahre alte Frau bemerkte aber den Diebstahl. Taschendieb und Kompagnon ergriffen daraufhin die Flucht. Das Mädchen rannte hinterher und konnte den Mittäter bis zum Eintreffen der Beamten festhalten. Die Polizei nahm den 52-jährigen Mann fest. Verletzt wurde niemand. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.