Erfolgreiches Theaterprojekt mit Flüchtlingen

Sprache ohne Worte. Das Kinder- und Jugendtheater Morgenstern initiierte ein Projekt mit Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund. (Foto: Morgenstern)

Friedenau. Ein erfolgreiches Projekt mit jugendlichen Flüchtlingen bildete den Abschluss des Theaterjahrs der Kinder- und Jugendbühne „Morgenstern“.

Rund 20 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren aus Syrien, Afghanistan, Deutschland, Iran, Albanien und den USA spielten seit dem 14. Dezember fast täglich zusammen Theater. Sie entwickelten eigene Geschichten, suchten Ausdrucksformen, die über Sprachgrenzen hinweg verständlich sind. Sie besuchten gemeinsam das afghanische Wintersonnenwendefest und die Morgenstern-Aufführung „Ein Weihnachtslied“ nach Charles Dickens und hatten dabei jede Menge Spaß.

Das Theater Morgenstern im Rathaus Friedenau hatte das Projekt im Rahmen des Programms „Tanz und Theater“ des Bundesverbandes Freier Theater initiiert. Das Programm wird vom Bundesbildungsministerium gefördert. Das Friedenauer Projekt fand Unterstützung durch die evangelische Philippus-Nathanael-Kirchengemeinde und wurde in Zusammenarbeit mit dem Nachbarschaftsheim Schöneberg und dem Jugendzentrum „Burg“ organisiert. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.