Erinnerungen an Ulrike Meinhof

Berlin: Nachbarschaftsheim Schöneberg | Friedenau. Als Kind aus erster Ehe lernt Anja Röhl im Alter von fünf Jahren die neue Freundin und spätere Frau ihres Vaters Klaus Rainer Röhl kennen. Es ist Ulrike Meinhof. Es entsteht eine unerwartet intensive Beziehung. Sie hält über Jahre an, auch als Ulrike Meinhof in Isolationshaft einsitzt. In ihrer Lesung in der Reihe "Kultur-Café" im Nachbarschaftsheim Schöneberg, Holsteinische Straße 30, zeigt Anja Röhl am 7. März 20 Uhr die spätere Terroristin aus einem neuen Blickwinkel. Der Eintritt kostet fünf Euro.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Marianne Voos aus Wilhelmstadt | 09.11.2015 | 14:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.