Bezirksamt dementiert Neubaupläne für die Rheinstraße 61

Friedenau. Manche Anwohner wie Britta Jörg sind beunruhigt. Ist etwas dran an dem Kiezgerücht, wonach das kleine, alte Häuschen in der Rheinstraße 61 entweder abgerissen oder zumindest aufgestockt werden soll?

Nachbarn fürchten nicht nur eine Verschandelung des Gebäudes, eine erhebliche Belästigungen durch Lärm und Schmutz während der Bauphase oder einen weniger freien Blick aus den gegenüber liegenden Wohnungen. Viele Geschäfte wie das Hotel Aurora, das "Panna al caffè" und weitere Läden würden Umsatzeinbußen erleiden. "Was soll der eventuelle Neubau bringen", fragt sich Britta Jörg. Etwa leer stehende Wohnungen und Ladengeschäfte? Bereits seit langem gebe es beispielsweise keinen Drogeriemarkt mehr, der zu Fuß gut zu erreichen ist. Der nächste liege in der Schloßstraße. Er ist für ältere Menschen nur mit dem Bus zu erreichen. Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz beruhigt: "Nein, hier im Stadtentwicklungsamt sind seit Jahren weder bei der Bauaufsicht noch bei der Stadtplanung, bis auf die Anlage eines Schankgartens, Vorgänge und Anfragen bekannt."


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.