Filmpremiere im JeverNeun

Friedenau. Mehr als drei Jahre lang begleiteten die Filmemacher Jan Dimog und Carolin Rössler ein Inklusionsprojekt im Jugend- und Familienzentrum JeverNeun. Sie gingen den Fragen auf den Grund, wie Inklusion im JeverNeun funktioniert, was besser laufen könnte und wie sich Inklusion auch auf die Gesellschaft übertragen lässt. Entstanden ist ein Dokumentarfilm über das Inklusionsprojekt in der Einrichtung, bei dem die Akteure und Unterstützer zu Wort kommen. Am Sonnabend, 15. November, 18 Uhr, wird der Film im Nachbarschaftshaus Friedenau, Holsteinische Straße 30, gezeigt. Zur Filmpremiere gibt es ein Rahmenprogramm mit Catering. Es wird um Anmeldung gebeten unter 79 74 78 03.


Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.