Freie Demokratische Wohlfahrt spendet Schlafsäcke für Obdachlose

Herlinde Janus und Herbert Lompe vom Vorstand der Freien Demokratischen Wohlfahrt übergeben die Schlafsäcke an die beiden Stundenten Elias Dege (21) und Frederyk Bieseke (25). (Foto: Roland Leppek)
Berlin: Freie Demokratische Wohlfahrt Schöneberg | Schöneberg. Die Studenten Elias Dege und Frederyk Bieseke haben im Dezember die Aktion „Warmgefahren“ gestartet. Mit ihren Lastenfahrrädern verteilen sie Schlafsäcke und Isomatten an Obdachlose. Nachschub erhielten sie in der Rubensstraße an der Geschäftsstelle der Freien Demokratischen Wohlfahrt (FDW). Herlinde Janus und Herbert Lompe vom FDW-Vorstand überreichten ihnen eine Spende von 25 Schlafsäcken und gleich vielen Isomatten. Ermöglicht wurde sie durch die Schlafsack-Patenschaftsaktion der FDW, bei der für 40 Euro ein obdachloser Mensch mit einem Schlafsack und einer Isomatte ausgestattet wird. Mehr Infos auf www.fdw-berlin.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.