Kooperationsbibliothek auf der Kippe: Keine Mittel aus Bund-Länder-Fördertopf

Berlin: Rathaus Friedenau |

Friedenau. Die Aussichten auf eine Kooperationsbibliothek für Friedenau schwinden zusehends.

In der jüngsten Sitzung des Kultur- und Bildungsausschusses musste die zuständige Stadträtin Jutta Kaddatz (CDU) bekanntgeben, dass der Antrag Tempelhof-Schönebergs auf rund zwei Millionen Euro aus einem Bund-Länder-Fördertopf für die Gerhart-Hauptmann-Kooperationsbibliothek im ehemaligen Rathaus Friedenau abgelehnt worden ist.

Damit sei die größte „Fördersäule“ weggebrochen, sagte Bbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD). Die vom Berliner Abgeordnetenhaus bewilligten Mittel sowie die Gelder aus dem Masterplan Integration und Sicherheit reichten für das Vorhaben nicht aus.

Das Bezirksamt will nun zügig daran gehen, die Theodor-Heuss-Bibliothek an der Hauptstraße zu sanieren und auszubauen. „Die notwendige Fläche ist vorhanden. Die Hauptstraße hat Potenzial“, so Schöttler. Die Mittel sollen aus den Budgets der bezirklichen Investitionsplanung und Bauunterhaltung kommen. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.