Neuer Stadtteiltreff macht unter anderem Angebote für Pflegebedürftige

Friedenau. "Um möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben zu können, ist Nachbarschaft besonders wichtig", sagt Sabrina Grunwald. Sie ist die Leiterin des neuen Stadtteiltreffs "Der Nachbar".

Die Idee für das Projekt hatte die Kontaktstelle Pflege-Engagement des Nachbarschaftsheims Schöneberg. Der behindertengerechte Umbau der Räume in der Cranachstraße 7 begann Anfang des Jahres. Im März hat Sabrina Grunwald als Koordinatorin dort ihr Büro bezogen und hat den Laden nach und nach möbliert, wie sie erzählt. Ende Juli war Eröffnung. Es haben schon erste Veranstaltungen stattgefunden, ein Ehrenamtstreffen der Kontaktstelle und das erste Treffen der offenen Freizeitgruppe. Zu sehen ist auch eine Foto-Ausstellung zum Dürerkiezfest.

Von Anwohnern begrüßt

In der Freizeitgruppe können Pflegebedürftige und Senioren jeden Dienstag von 10 bis 12 Uhr Zeit mit anderen verbringen und Kontakt zu ihren Nachbarn finden. Die Angehörigen haben Gelegenheit, sich spontan eine Auszeit zu nehmen. Ehrenamtliche Mitarbeiter betreuen die Freizeitgruppe. Sie sind überhaupt eine wichtige Stütze des Projekts "Der Nachbar".

Der neue Stadtteiltreff wurde von den Anwohnern und den Geschäftsleuten in der Nachbarschaft begrüßt. "Die Menschen kommen mit den unterschiedlichsten Anliegen zu uns, beispielsweise, weil sie Möbel zu verschenken haben und einen Aushang für die Nachbarschaft in unserem Schaukasten hinterlegen möchten", so Sabrina Grunwald. Oder weil sie einfach nur wissen wollten, "wer da Neues in ihren Kiez gezogen ist".

Nach und nach soll die betreute Freizeitgruppe ausgebaut, also an mehreren Tagen in der Woche und für längere Zeit angeboten werden. Ferner will Sabrina Grunwald Nachbarschaftsinitiativen unterstützen und unterschiedliche Beratungen einrichten, beispielsweise zu den Themen Vorsorge und Pflege.

Wer sich über die derzeitigen Angebote wie barrierefreies Baden oder die Singgruppe und anderes mehr informieren möchte, der kann sich mit Sabrina Grunwald unter 85 40 31 28 oder 85 99 51 25 in Verbindung setzen, www.nbhs.de.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.