Social Day: Immobilienscout24 unterstützt das vielfältige Engagement seiner Mitarbeiter

Mitarbeiter von ImmobilienScout24 helfen am Social Day der Berliner Tafel. (Foto: Dirk Lässig)

Berlin. Dienst nach Vorschrift – das war gestern. Moderne Mitarbeiter wollen vor allem eines: Sinn in ihrer Arbeit sehen. So auch beim digitalen Marktplatz Immobilien-Scout24.



Das Unternehmen der Scout24 AG bietet nicht nur Wohnungen und Häuser an, sondern auch soziales Engagement. Entstanden ist dieses „aus einem inneren Antrieb der Mitarbeiter heraus“, sagt Mareen Walus, die seit fünf Jahren als Managerin für die Corporate Social Responsibility (CSR), also die „unternehmerische Sozialverantwortung“ des Unternehmens zuständig ist.

Eine feste Gruppe von rund zehn Mitarbeitern, das sogenannte „Cares-Team“, kümmert sich seitdem mit Unterstützung der dreiköpfigen CSR-Abteilung um die beiden festen Engagement-Formate der Firma, den „Social Day“ und die „Berlin Social Academy“. „Jeder hat dabei bestimmte Verantwortlichkeiten“, sagt Mareen Walus. „Wichtig ist, dass die Mitarbeiter sich während ihrer Arbeitszeit engagieren dürfen.“

Beim „Social Day“ unterstützen Mitarbeiter des Unternehmens seit 2011 einen Tag lang tatkräftig die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen, gehen zum Beispiel mit Berliner Senioren in den Zoo oder pflegen Gräber auf dem jüdischen Friedhof in Weißensee. 2016 beteiligte sich rund die Hälfte der 700 Mitarbeiter am Aktionstag. Diese niedrigschwelligen Angebote sollen die Mitarbeiter dafür sensibilisieren, „andere Lebenswelten kennenzulernen,“ sagt die CSR-Managerin.

Für die „Berlin Social Academy“, das zweite Engagement-Standbein, organisiert das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Experten aus der Sozialwirtschaft kostenlose Workshops und Vorträge für Mitarbeiter aus gemeinnützigen Organisationen. „Wir sind eine Tech-Company. Unser Herzstück ist es, digitale Lösungen zu finden. Da stellt sich die Frage: Wie können wir unsere Expertise zurückgeben?“, sagt Mareen Walus.

Im vergangenen Jahr kamen über 300 Personen zu den mehr als 20 Kursen mit Themen wie dem richtigen Erstellen einer Pressemitteilung oder dem Aufbau einer gelungenen Social Media-Präsenz. 2017 steht das fünfjährige Jubiläum der Informations- & Netzwerkveranstaltung an.

Aber das Unternehmen legt auch Wert auf nachhaltige Kooperationen mit Partnern, die im sozialen Bereich an digitalen Lösungen interessiert sind. So etwa mit dem Berliner Verein Sozialhelden, der finanzielle Unterstützung und Beratung von ImmobilienScout24 erhält und im selben Gebäude sitzt. Gemeinsam haben sie die Wheelmap entwickelt, eine Onlinekarte, um rollstuhlgerechte Orte zu finden. Wer eine Wohnung sucht, kann die Karte seit vergangenem Jahr auf immobilienscout24.de nutzen, um die Barrierefreiheit der Umgebung zu überprüfen. Einen Überblick über die Einsatzgebiete der Mitarbeiter gibt ein Video, das man sich hier anschauen kann: https://asurl.de/13br.

Für ihr nachhaltiges Engagement erhielt die Firma im vergangenen Jahr den Unternehmenspreis „Engagiert in Berlin“, der erstmals vom Berliner Senat verliehen wurde. Stefanie Roloff
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.