Das Turnfest benötigt Unterstützung durch ehrenamtliche Schulhelfer

Berlin. Das Internationale Deutsche Turnfest vom 3. bis 10. Juni ist das größte Wettkampf- und Breitensportevent der Welt. Es gibt spannende Wettkämpfe in rund 28 Sportarten. Der Deutsche Turner-Bund rechnet mit über 70.000 Teilnehmern. Um deren Unterbringung sicherzustellen, rufen die Veranstalter jetzt Vereine auf, sich als Schulhelfer zu melden.

Rund 40.000 Teilnehmer sollen in diesem Jahr in 175 Berliner Schulen übernachten und dort auch ein Frühstück erhalten, um gestärkt in die Wettkämpfe gehen zu können. Die Betreuung erfolgt durch ehrenamtliche Schulhelfer-Teams. Allerdings fehlen solche Teams noch für rund 55 Schulen, besonders in Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Mitte und Spandau. Und die Zeit drängt!

„Wir suchen deshalb jetzt Vereine, die eine Komplettbetreuung in Form einer Patenschaft für eine Schule übernehmen“, sagt Lars Kunze, der Leiter Unterkünfte und Verkehr vom Organisationskomitee Turnfest Berlin 2017.

Die Patenschaft funktioniert wie folgt: Es wird ein Ansprechpartner innerhalb des Vereins zum Quartiersmanager bestimmt. Dieser koordiniert die Schulhelfer aus seinem Verein und teilt die täglichen Schichten für die Frühstücksausgabe von 6 bis 10 Uhr und für die Tagesaufsicht von 6 bis 22 Uhr ein.

„Dafür wünschen wir uns Menschen mit Organisationsgeschick und Teamleiterfähigkeit“, so Lars Kunze. Im Vorfeld wird es eine allgemeine Schulung geben. Alle Schulhelfer werden zudem nach Infektionsschutzgesetz Paragraph 43 geschult, damit sie mit Lebensmitteln arbeiten dürfen. Das Frühstück wird durch einen zentralen Catering-Service gestellt. Nachts wacht ein professioneller Security-Dienst über die schlafenden Sportler.

Die Schulhelfer erhalten eine Reihe von Vergünstigungen: Zugang zur großen Stadiongala am 6. Juni im Olympiastadion, ein ÖPNV-Ticket Berlin ABC, freien Eintritt zur Messe und vieles mehr. Ein besonderes Highlight ist der kostenfreie Eintritt zum Konzert der Band „Glasperlenspiel“ am 8. Juni im Ifa Sommergarten der Messe Berlin. Für eine Patenschaft legt das Turnfest zudem 1250 Euro für die Vereinskasse obendrauf. Die Quartiersmanager erhalten eine zusätzliche anrechnungsfreie Aufwandsentschädigung von 200 Euro.

„Die Helfenden sollen das besondere Turnfest-Feeling hautnah erleben können – und das nicht nur in der Schule, sondern mittendrin“, lädt der Leiter Unterkünfte und Verkehr zum Mithelfen ein. Übrigens: Wer Anfang Juni eigentlich arbeiten müsste, dem hilft das Organisationsteam des Turnfestes bei der Gewährung von Sonderurlaub. Anmeldungen interessierter Vereine für eine Schulpatenschaft nimmt das Team Unterkunft zum Turnfest Berlin 2017 unter  30 12 73 82 11 oder per E-Mail an unterkunft.turnfest@dtb-online.de entgegen. „Wir nehmen die Daten auf und schauen, welches Objekt in der Nähe noch verfügbar ist“, erklärt Lars Kunze das Procedere.

Interessierte, die Berlin gerne als Gastgeber präsentieren möchten, und gegebenenfalls mehr Informationen benötigen, können sich noch bis 12. Mai beim Organisationsteam melden. sr

Weitere Informationen gibt es auf www.turnfest.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.