Eindrucksvoller Friedenauer TSC

Friedenau. Landesligist Friedenauer TSC hat seine Heimstärke am vergangenen Sonntag erneut eindrucksvoll unterstrichen. Der Tabellenzweite TuS Makkabi wurde nach dramatischem Spielverlauf mit 4:3 (2:2) besiegt.

Vor gut 100 Zuschauern ging der TSC durch Weißborn (15.) in Führung, die Kukanda postwendend ausglich. Dowall (22.) traf zum 2:1, aber Tokgöz (36.) stellte den Halbzeitstand her. Als Hamo (59.) die Gäste in Führung brachte, antworteten die Friedenauer postwendend durch den überragenden Rentmeister. Siebart (79.) war es dann vorbehalten, für Friedenau den Siegtreffer zu erzielen. Damit bleibt die Elf von der Offenbacher Straße im Rennen um Platz zwei.

Am Sonntag trifft der TSC am Brunsbütteler Damm auf die Spandauer Kickers (12.30 Uhr).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.