Vodafone verlegt Kabelkanal

Friedenau. Lärm, Schmutz und andere Unannehmlichkeiten für die Anwohner des Vorarlberger Damms: Vodafone verlegt einen zusätzlichen Kabelkanal.

Von der Wendlandzeile bis zum S-Bahnhof Friedenau existiert bereits ein Kanal von Kabel Deutschland, einer Tochter des britischen Vodafone-Konzerns. Das Glasfaserkabel von Vodafone kann dort aber nicht verlaufen. Vodafone wird an das Netz der Telekom angeschlossen. Dafür wird eine Telekommunikationslinie über die Rembrandtstraße, den Vorarlberger Damm und die Wendtlandzeile zum Richtfunksammler auf dem Gebäude in der Wendlandzeile 12 gelegt, wie Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) in der Antwort auf eine mündliche Anfrage des Bezirksverordneten Michael Ickes erläutert. Die Bundesnetzagentur verkaufe die Lizenzen für die Telekommunikationskabel. Deren Betreiber hätten das Recht, eine Trasse zu legen, so Krüger. Der Fachbereich Straßen der Bauverwaltung erteile die Zustimmung zur Verlegung von Leitungstrassen.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.