Tiger-Vierlinge haben jetzt Namen

Umhertollen ist das Größte für die vier Monate alten Tigerkinder Alexa, Amba, Amura und Artjom. (Foto: Tierpark Berlin)
Berlin: Tierpark Berlin |

Friedrichsfelde. Zur Namenssuche für die Vierlinge von Amurtigerin Aurora und Papa Darius rief jüngst der Tierpark zusammen mit der Berliner Sparkasse auf. Es gingen mehr als 350 Namensvorschläge ein.

Die Namen für die Tiger-Vierlinge sind gefunden: Sie heißen Alexa, Amba, Amura und Artjom. Eine Namens-Jury bestehend aus Vertretern des Tierparks und der Sparkasse Berlin haben sich für diese Namen entschieden.

Mehr als 2500 Berliner folgten dem Aufruf und beteiligten sich an der Aktion. So gingen mehr als 350 Namensvorschläge bei der Sparkasse ein, die die Patenschaft für die Vierlinge übernommen hatte.

Am 30. August wurden die Namen und ihre Bedeutung bekannt gegeben: Alexa steht für den Alexanderplatz als zentralen Ort der Hauptstadt und gleichzeitigen Sitz der Berliner Sparkasse. Amura, so heißt neben dem kleinen Tiger auch ein Fluss an der Grenze zwischen Russland und China. Der Fluss ist Namensgeber für die Tierart der Amurtiger. Amba wurde das Tigermädchen im Vierlingswurf genannt – der Name ist der "Operation Amba" entlehnt, dem Namen für das russische Programm zum Schutz Sibirischer Tiger. Artjom bezeichnet die Region Primorje. Hier leben noch etwa 450 Amurtiger in freier Wildbahn. KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.