Wohnungsbrand im sechsten Stock

Zwei Wohnungen wurden durch die Flammen komplett zerstört. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Brand DPF |

Mieter starb bei Feuer in Zehngeschosser

Friedrichsfelde. Beim Feuer in einem Zehngeschosser der Wohnungsgenossenschaft DPF - ehemals Deutsch-Polnische-Freundschaft - in der Schwarzmeerstraße hat es einen Toten gegeben.

Der Brand war am 23. September gegen 11 Uhr in einer Einraumwohnung in der sechsten Etage ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen bereits die darüber liegende Wohnung erfasst. Beide Wohnungen brannten vollständig aus. Gelöscht wurde unter anderem mit Schaum von der Drehleiter aus. In der Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war, fanden die Feuerwehrleute nach Abschluss der Löscharbeiten einen Toten, vermutlich den Wohnungsmieter. Ermittlungen zur Brandursache führt das Landeskriminalamt.
Bereits Stunden nach dem Brand standen vor dem Hochhaus die Einsatzfahrzeuge mehrerer Handwerkerfirmen. Unter anderem mussten mehrere Wohnungstüren ersetzt werden, da sie von der Feuerwehr aufgebrochen worden waren, um nach Verletzten zu suchen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.