25 Ehrenamtliche sanierten den Musikprobenraum

Mit handwerklichem Geschick haben die Mitarbeiter geholfen, den Jugendclub attraktiver zu machen. (Foto: OSB AG)

Friedrichsfelde. Mit einem "Social Day" unterstützten Mitarbeiter eines Ingenieurunternehmens jetzt die kommunale Jugendfreizeiteinrichtung Tierparkclub.

Einen ganzen Tag lang engagierten sich 25 Freiwillige des Unternehmens OSB AG für den Club am Erieseering 4-6. Sie stellten der kommunalen Einrichtung ihr handwerkliches Können ganz kostenfrei zur Verfügung und bauten nicht nur ein Gehege für den Streichelzoo, sondern renovierten auch den von den Jugendlichen so gern genutzten Musikprobenraum. "Für diesen Einsatz sind wir sehr dankbar", sagt Steffen Bayer, Leiter des Jugendclubs. Neben der Arbeitskraft spendete das Unternehmen auch die Materialien für die Umbauten, deren Wert 3000 Euro betrug.

Mit diesem sogenannten Social Day wollte das Unternehmen nicht nur seinen gemeinnützigen Einsatz zeigen. "Ein Social Day stärkt den Teamgeist der Mitarbeiter und das Zusammenhörigkeitsgefühl und macht obendrein sehr viel Spaß", erklärt Denis Sisic. Der Vorstandsvorsitzende der OSB AG reiste für diesen Tag extra aus München an, um mitzuhelfen. Das von ihm geführte Unternehmen zählt 450 Mitarbeiter an 13 Standorten in Deutschland und betreut als Entwicklungsdienstleister Kunden aus den Branchen Automobilbau, Energietechnik, Telekommunikation und Agrartechnik.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.