Ende März schließt die Filiale in der Seddiner Straße 8

Die Postbank wird Ende März schließen. Am anderen Ende des Nahversorgungszentrums soll eine Partnerfiliale öffnen. (Foto: Wrobel)

Friedrichsfelde. Nun also doch: Die Deutsche Postbank schließt wie angekündigt ihre Filiale in den Seddiner Passagen am S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost. Ende März ist Schluss.

Die Filiale wird vor allem von den Bewohnern der Wohngebiete Gensinger Viertel und Rosenfelder Ring genutzt. Viele hatten deshalb gegen die Schließung protestiert. Denn das nächste Postbank Finanzcenter liegt in der Otto-Schmirgal-Straße am U-Bahnhof Tierpark, zwei Kilometer von der Seddiner Straße 8 entfernt. Für viele Anwohner ist dies ein weiter Weg, um ihre Post- und Bankangelegenheiten erledigen zu können.

Unterstützung bekamen die Anwohner von der Bezirksverordnentenversammlung (BVV) und dem Bezirksamt, die sich dafür einsetzten, die Filiale in der Seddiner Straße 8 solange offen zu halten, bis am selben Standort Ersatz gefunden ist. Mehrheitlich fasste die BVV einen entsprechenden Beschluss.

Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) und der Bundestagsabgeordnete Martin Pätzold (CDU) wandten sich an das Unternehmen. Offensichtlich mit Erfolg. "Zum 25. März wird in der Seddiner Straße 8 eine Partnerfiliale der Post eröffnet", teilte Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) jetzt mit.

René Nimz werde in seinem Geschäft "La Maison" die vor allem von älteren Anwohnern dringend benötigten Postdienstleistungen anbieten. Dies habe ihm die Regionalleitung der Post mitgeteilt, so Geisel.

Das "La Maison" wird in die ehemaligen Räume des Schlecker-Marktes am anderen Ende der Seddiner Passagen ziehen und dort Postdienstleistungen und Postbankdienstleistungen anbieten. Geöffnet ist das Geschäft von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend von 9 bis 12 Uhr. Bereits 2011 hatte die Deutsche Post AG angekündigt, ihr bundesweites Filialnetz in Deutschland fast komplett abzubauen und die Dienstleistungen auf Partnerfilialen zu übertragen.

Grund dafür sei die starke Zunahme des Online-Bankings und ein dramatischer Rückgang der Anzahl der Briefsendungen.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.