Geld für Kiezprojekte

Friedrichsfelde.Um die Kieze lebenswerter zu gestalten, gibt es den bezirklichen Kiezfonds. Aus diesem Fonds bekommen Anwohner für Einzelprojekte bis zu 1000 Euro. Voraussetzung ist, dass die Ideengeber ihre Projekte ehrenamtlich umsetzen. Auch in diesem Jahr werden Ideen für Friedrichsfelde-Süd gesucht. Anträge und weitere Informationen gibt es hierzu bei Martina Kornetzki in der Geschäftsstelle des Kiezfonds im Stadtteilzentrum Lichtenberg-Mitte in der KultSchule unter 51 09 87 96 oder unter Kiezfonds@KULTschule.de. Im Jahr 2013 konnten mit den Kiezfonds-Mitteln bereits einige Projekte umgesetzt werden. So etwa die Broschüre "Mit wachen Augen durch Friedrichsfelde Süd", die drei geschichtliche Wanderwege durch den Kiez präsentierte. Mitglieder des Fotoclubs im Nachbarschaftstreff in der Mellenseestraße 24 hatten die Wanderkarte erarbeitet und mit Mitteln aus dem Kiezfonds drucken lassen. Ein weiteres Projekt war ein Symposium zur Meerwasseraquaristik, das durch die Fachgruppe Meeresbiologie des Lichtenberger Kulturvereins veranstaltet wurde.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.