Linke will Stelen erhalten

Friedrichsfelde.Die einst eingepflanzten Koniferen an den Stelen, die an das ehemalige Arbeitslager der Gestapo am südlichen Rand des Tierparks erinnern sollen, sind in keinem ansehnlichem Zustand. Das möchte die Fraktion Die Linke in einem Antrag in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 24. Oktober ändern. Denn die Koniferen haben für den Gedenkort eine symbolische Bedeutung: Sie symbolisieren die Anzahl der Nationen der Häftlinge, die in dem Arbeitslager inhaftiert waren. Die Linke ersucht das Bezirksamt, Ersatzpflanzungen vorzunehmen. "Ein gepflegter Zustand dieses kleinen Ehrenhains sollte eine Selbstverständlichkeit sein", lautet die Begründung des Antrags. Die Bezirksverordnetenversammlung findet ab 17 Uhr in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36 statt.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.