Mini-Zebra mit braunen Streifen

Friedrichsfelde."Heinrich", so heißt das Zebra-Fohlen, das am 7. November im Tierpark Friedrichsfelde zur Welt kam. Weil sich am Geburtsdatum des Zebras der Geburtstag von Heinrich Dathe zum 103. Mal jährte, wurde der Neuankömmling just nach dem langjährigen Direktor des Tierparks benannt. "Heinrich" ist noch überwiegend braun-weiß gestreift. Die typische schwarz-weiße Streifung wird das Tier erst in ein paar Monaten annehmen. Das Grevy-Zebra ist die größte Zebra-Art, sein natürliches Verbreitungsgebiet ist inzwischen auf Kenia und Äthiopien beschränkt. Dort bewohnen noch etwa 2800 Tiere das trockene bis halbtrockene Grasland. Das Grevy-Zebra ist als bedroht eingestuft. Der Tierpark beteiligt sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm für die Tiere. Neben dem Grevy-Zebra gibt es im größten Landschaftstierpark Europas auch die beiden anderen Zebraarten zu bestaunen, nämlich das Bergzebra und das Steppenzebra.
Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.