Katta-Männchen auf der Schulter: Bürgermeister ist jetzt Pate von Eddy

Hat nicht jeden Tag einen Halbaffen auf der Schulter: Michael Grunst mit Eddy. Tierparkdirektor Andreas Knieriem versorgt das Katta-Männchen währenddessen mit vitaminreicher Kost. (Foto: BA Lichtenberg)
Berlin: Tierpark Berlin |

Friedrichsfelde. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) hat am 16. Februar die Patenschaft über das Katta-Männchen Eddy aus dem Tierpark Friedrichsfelde übernommen.

Eddy ist ein Halbaffe und bereits zwölf Jahre alt. Er lebt mit seiner Familie, Kattafrau Mandy und Tochter Charline, im Tierpark. Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem besuchte sie mit Grunst nach der Übergabe der Patenschaftsurkunde.

Der Lebensraum der im Südwesten Madagaskars beheimateten Halbäffchen ist bedroht. Ihren wissenschaftlichen Gattungsnamen Lemur erhielten die Tiere 1758 vom schwedischen Naturforscher Carl von Linné. Dessen Lebenswerk wird im Bezirk geehrt.

Grunst: „Eddy ist ein Symbol für Klima- und Artenschutz, beides ist uns im Bezirk sehr wichtig. Darüber hinaus freue ich mich natürlich auf zahlreiche Besuche im Tierpark.“ KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.