Kultschule ist erfolgreich

Berlin: KultSchule |

Friedrichsfelde. Das Nachbarschaftshaus "Kultschule" in der Sewanstraße 43 lockt mit seinen Freizeitangeboten für Erwachsene und Jugendliche immer mehr Anwohner an. Derzeit wird darüber nachgedacht, die Kiezküche wieder zu öffnen.

Walter Gauks ist Vorsitzender des Vereins "Lyra", der das Haus vor etwa einem Jahr von dem alten Träger, dem Kulturverein, übernommen hat. Die Kultschule bietet mehr als ein Dutzend Vereinen und Initiativen eine Heimat, es gibt eine Rechtsberatung und eine Fahrradwerkstatt.

"Die Kultschule und deren Angebote entwickeln sich positiv. So hatten wir im Juli durchschnittlich 2600 Besucher pro Woche", informierte Walter Gauks bei einer Mieterversammlung, die kürzlich stattfand. Das entspreche einem Plus von 31 Prozent gegenüber dem Januar dieses Jahres.

Mit einer neuen Kiezküche soll im Nachbarschaftshaus ein weiterer Anlaufpunkt für die Anwohner entstehen. Derzeit wird die Finanzierbarkeit überprüft. Die Stiftung SPI Berlin habe grundsätzlich Interesse an der Weiterführung der Kiezküche, die im Januar 2015 geschlossen hatte, heißt es im Bericht des Vereins Lyra. Die Kiezküche bietet für bedürftige Menschen aus der Nachbarschaft Mittagessen zum kleinen Preis. KW

Weitere Informationen über die Angebote gibt es unter www.lyra-ev.de oder unter  55 39 73 24
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.