Boldt sorgt für Happy End

Friedrichsfelde. Ungetrübt von der Pokal-Niederlage gegen Bezirksligist Mahlsdorf/Waldesruh (0:3) in der Vorwoche hat Borussia 1920 seine Siegesserie
in der Kreisliga B fortgesetzt. Gegen Steglitz GB siegten die Friedrichsfelder am vergangenen Sonntag mit 2:1, allerdings nicht ohne viel Mühe und Verluste. So verletzte sich zunächst Kapitän und Topscorer Walter am Knie und musste ins Krankenhaus. Anschließend gingen die Gäste auch noch in Führung (40.). Erst
nach über einer Stunde wendete sich das Blatt und Harms glich aus (67.). Der agile Boldt sorgte letztlich noch für das Happy End.

Am kommenden Sonntag kommt es bei Union Südost (Beginn: 13 Uhr, Treseburger Ufer) zum Topspiel.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.