Borussia 1920: Torflut nach der Pause

Friedrichsfelde.Dass ein 6:0-Erfolg nicht nur eitel Freude auslöst, musste Borussia 1920 Friedrichsfelde am vergangenen Sonntag beim Triumph gegen die Zweite von Askania Coepenick erfahren. Geschlagene 38 Minuten rannte der Tabellensechste der Kreisliga B gegen das Kellerkind an, ehe Kevin Eckardt den Bann brach. Aber erst nach der Pause und mit der Hereinnahme von Ingo Woithe kam Zug in die Partie. Justin Perlick, nochmals der starke Eckart, Ronny Dittmann und eben Joker Woithe (2) sorgten für die späte Torflut.Wegen der Spiele im Berliner Landespokal wird die Punkterunde erst am 20. Oktober fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Siegmund Sperlich weilt beim Tabellendreizehnten BSC Rehberge II.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.